27.08.2013

Rezension zu "Big Sky Country, Das weite Land" von Linda Lael Miller


Mira Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3-86278-743-2
 352 Seiten
8,99€ [D] 9,30€ [AT]
13,50 sFr [CH]

Der erste Band der BIG SKY-Reihe von Linda Lael Miller!

Urplötzlich steht Sheriff Slade Barlows ruhiges Leben kopf. Erst vermacht ihm sein Vater, der ihn nie anerkannt hat, die Hälfte seiner riesigen Farm. Sehr zum Missfallen seines Halbbruders. Dann schneit die Teenagertochter seiner Exfrau bei ihm rein. Und schließlich taucht Joslyn Kirk wieder in Parable auf, ehemalige Cheerleaderin, Rodeo-Queen und Schönheitskönigin. Früher hat er sie nur von Weitem angehimmelt, inzwischen mutiger geworden, kommt er ihr jetzt erstaunlich nahe. Dass sie mit seinem Halbbruder befreundet ist, macht die Sache allerdings kompliziert...

Weitere Bände der Reihe:

BIG SKY Mountain - Der Berg der Sehnsucht: ab Januar 2014 im Buchhandel erhältlich!

BIG SKY River - Am reißenden Fluss: ab April 2014 im Buchhandel erhältlich!


Schöööööööööön! 
   
Hach ich schmelze dahin... Was für ein wunderbar romantisches Buch! Es ist unglaublich. Die Autorin hat mich mit dieser Cowboy-Romanze gepackt und nun bin ich traurig, dass es rum ist. Genau dieser Aspekt ist für mich eins der höchsten Auszeichnungen für ein Buch! 
  
Ich kann jetzt nicht sagen, dass die Story sonderlich weltbewegend war. Sie war vielmehr alltäglich. Ok nicht alle Gegebenheiten, aber normaler als so manch anderer Romance mit riesem Hick-Hack und Irrungen und Wirrungen. Wer jetzt denkt, das sei doch langweilig, der irrt. Ich hatte geradezu das Gefühl in der Geschichte zu stecken. Sie ist unglaublich atmosphärisch. Die mangelnde Spannung in Form von Action bewerte ich hier also keineswegs negativ. 
   
Natürlich gab es mit den Protagonisten jede Menge Dinge zu erleben und auch den Nebenpersonen wird sich gewidmet und ihnen Leben eingehaucht. Man merkt auch schon ganz deutlich welchen Personen die nächsten zwei Bände gewidmet sind. 
  
Slade hat zwar eine selbstbewusste Persönlichkeit, unterscheidet sich aber vom typischen Alphamännchen insofern, dass er auch sehr sensibel ist. Ein Familienmensch durch und durch. Gerade das macht ihn so attraktiv. Seine Zweifel, seine Unsicherheit, ja einfach seine Menschlichkeit. Klingt zu soft, ist es aber nicht. 
   
Joslyns ist auch nicht ohne Zweifel. Doch eins haben beide gemeinsam: Sie werden geradezu magisch zueinander hingezogen. Diese erotische Spannung zieht sich durch das ganze Buch. Ich würde mal sagen, dies authentisch zu verwirklichen und aufrechtzuerhalten, ist das Geheimnis für den Erfolg des Buchs. 
    
Die erotischen Szenen sind vorhanden, wenn auch nicht in dem Maße, wie in manch anderen Romance. Stört aber, auf Grund der genannten erotischen Spannung, nicht. Die Autorin beschreibt sie, allerdings nicht bis ins kleinste Detail. Hätte ruhig ein wenig mehr sein dürfen, ist aber nicht sonderlich schlimm. 
   
Ein Kritikpunkt habe ich dann doch noch und zwar empfinde ich die zeitlichen Abstände im Buch und was darin geschieht oder vielmehr nicht, als teilweise recht unrealistisch. Aber großartig stören tut es mich nicht. 

Ich kann dieses Buch jedem der gerne romantische Bücher liest wärmstens empfehlen! Und das Cowboysetting bringt mal ein bisschen frischen Wind ins Genre. (Ich weiß, das gibt es schon sehr lange, aber zur Zeit dominieren doch eher SEALs oder ähnliches, welche selbstverständlich auch ihren Reiz haben ;D) 
Von mir gibt es wohlverdiente 5/5 Sterne und ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil "Big Sky Mountain - Der Berg der Sehnsucht" mit Hutch ab Januar 2014. 


Vielen Dank an Blog dein Buch und den Mira Taschenbuch Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplars. HIER könnt ihr das Buch bestellen.



Kommentare:

  1. Heyho,

    ich muss sagen, dass ich bei diesem Buch nach der Beschreibung auch gedacht hätte dass es nichts für mich wäre. Aber deiner Beschreibung nach ist es eigentlich ganz schön zu lesen. :o)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ruby,
      liest du es gerade?
      LG
      Niniji

      Löschen
  2. Das ist jetzt nicht Dein Ernst? Ich sitze gerade an meiner Rezension und muss sagen, ich habe selten so ein schlechtes Buch gelesen -- selbst für einen Liebesroman ist eher unterirdisch...

    So Long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ist das mein Ernst, sonst hätte ich es nicht geschrieben ;P
      Wie gesagt, mir hat es sehr gut gefallen. Ich werde jetzt auch nicht anfangen, das Buch zu verteidigen, denn jeder sollte (und macht) sich ja eine eigene Meinung zu Büchern.
      Du findest es "unterirdisch" *g*, das ist vollkommen ok :)
      Ich fand auch schon so manches Buch grottig, welches andere in den höchsten Tönen gelobt haben.
      Wenn du magst kannst du gerne hier den Link zu deiner Rezi posten :)

      Viele Grüße
      Niniji

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! :)