28.04.2013

Kinderbuch-Rezension zu "Dummer Schnuffi" von Adam Stower


Bilderbuch 32 Seiten, 517 g, 

18x240x273mm 

ISBN: 978-3-468-21026-6

Schon immer hat Lily sich sehnlichst einen Hund gewünscht. Deshalb ist sie überglücklich, als im Garten ein kuscheliger Freund auftaucht. Aber warum verhält sich Schnuffi so gar nicht wie ein normaler Hund? 

Ein Bilderbuch mit großem Poster!




Zuckersüße Zeichnungen retten leider nicht die Geschichte


Das erste was mir beim Betrachten des Covers aufgefallen ist, ist das kleine Mädchen mit ihren rosa Gummistiefeln. Sooooo süß! 

Um so gespannter war ich auf den Inhalt. Leider kommt der bei mir nicht so gut an.


Wir begleiten Lily und ihr Findelbären Schnuffi bei allerlei Aktivitäten, bis er wieder zurück in den Zoo muss.

Wie gesagt das Buch ist ganz entzückend illustriert, der Text gefällt mir weniger. Die Geschichte und die Message die dahinter steckt, ist an sich schön. Noch einmal die Welt aus Kinderaugen betrachten und ohne Vorurteile jeden Tag genießen. Vielleicht ein wenig leichtsinnig das ganze, schließlich handelt es sich hier um den Umgang mit wilden Tieren, aber im übertragenen Sinne pädagogisch wertvoll.

Warum mir der Text nicht gefällt: Dieses Buch ist für ab 3 Jährige ausgelegt, d.h. ein Vorlesebuch. Doch genau das gestaltet sich schwierig.

Schön finde ich die recht knappen Texte auf den Seiten, so dass die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder noch nicht so hoch sein muss. Jedoch ist dieses Buch eine Mischung aus traditionellem Vorlesebuch und einer Art Comic. Wild durcheinander- und ineinander gewürfelt. D.h. das Vorlesen wird dadurch recht holprig. 

Was mich außerdem gestört hat, war dieser Satz: "Er ist dumm, weil er erstens nie sein Futter frisst." Auf das Zweitens warte ich noch immer...

Graphisch ist der Erzähltext vom übrigen Text abgesetzt und auch die Schriftgröße variiert, das erzeugt Lebendigkeit. 


Zum Inhalt sollte ich noch erwähnen, dass weder ich noch meine Tochter beim ersten mal lesen verstanden haben, wer nun den Bär abholt. Der Text hält sich hier sehr bedeckt und man sieht nur die Beine desjenigen. Sicher, er ist in Uniform, aber dass es sich hierbei um den Oberaufseher des Safariparks handelt, wurde uns erst klar, als wir uns die zweite Seite des Buchs durchgelesen haben. Dort findet man ein wenig abgeschnittenen Text einer Zeitung und das Bild des Herren. Da dies nicht direkt zur Geschichte gehört, hatten wir diesem Teil fälschlicher Weise zu wenig Beachtung geschenkt. Also Tipp: ganz vorne und hinten im Buch den Zeitungstext lesen!


Als Besonderheit hat das Buch einen Schutzumschlag. Besonders deshalb, da dieser auseinandergeklappt zu dem "Zugelaufen" Poster wird, welches Lily in der Geschichte bastelt. Das ist eine sehr süße Idee. Das Papier ist auch recht dick, so dass es sogar einfach nur als Umschlag dienen könnte, wenn man es nicht aufhängen möchte und es dann nicht gleich ramponiert aussieht. Nicht gleich... ;)


Meiner Tochter (4) gefällt das Buch gut. Es ist jedoch keins ihrer Favoriten. Auf meine Frage, was ihr denn daran am besten gefallen hat, meinte sie: der Schal von der Lily! So einen wolle sie auch haben und die rosa Gummistiefel *lach*  


Bewertung:

Graphische Umsetzung: 5 Sterne

Text/Inhalt der Geschichte: 2- 3 Sterne

Wertung meiner Tochter: 4 Sterne

Gesamt: 3,5 Sterne


Fazit:

Dieses Kinderbuch ist ein Augenschmaus und sicher künstlerisch wertvoll, aber mit deutlichen Schwächen bei der Geschichte.

Durchaus empfehlenswert, aber kein Must-Have.



Vielen Dank an Blog dein Buch und den Langenscheidt Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplars. HIER könnt ihr das Buch bestellen.


Kommentare:

  1. Ich dachte schon ich bin allein mit der Meinung, dass sich das Buch schwer vorlesen lässt. Mir persönlich hat das Buch bis auf die Bilder nicht so gefallen, aber die Kinder waren sehr unterschiedlcher Meinung, je nachdem wieviel sie von der Geschichte und dem Witz darin verstanden. Das der Text in den Innenseiten des Covers wichtig ist, habe ich auch erst spät erkannt.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Glück sagst du das! Ich hatte schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil das Buch sonst nur super Bewertungen bekommt...
      Aber naja, mir hat es einfach auch nicht so gut gefallen. Wie gesagt, bis auf die Zeichnungen.

      Haben die Geschichte und den Witz eher jüngere oder ältere Kinder verstanden? Weil das Buch ist ja schon ab 3 und meine Tochter hat es mit fast 5 nicht verstanden, obwohl sie nicht auf den Kopf gefallen ist ;)

      Lg
      Niniji

      Löschen
    2. Es war sehr unterschiedlich. Also unsere 3j. haben null verstanden und ich bin dann eben darauf umgestiegen selbst was zu den Bildern zu erzählen. Unsere 5 J. wirkte sehr verunsichert und fragte sehr viel nach. Verwundert war ich, dass sie nicht einmal verstand, dass der Bär den Ball verschluckt hatte in der Wurfszene. Am Ende sah sie mich irgendwie verdattert an, so nach dem Motto "Und was sollte das jetzt?". Allerdings lachten sich unsere 6 Jährigen Jungs kaputt über das Buch, sie verstanden auch die Witze (der Ball verschluckt oder die Szene am Baum)und den Inhalt der Story. Und unsere 12j war hin und weg von dem Buch. Daher war es schwierig zu bewerten und die begeisterten Rückmelder haben mich dann zu der positiven Bewertung 'gezwungen'. Allerdings habe ich in der Rezi erwähnt, dass ich das Buch für 3j nicht geeignet finde und die Meinungen eben sehr verschieden waren. Bei unseren Kiddies sind die Tuschelmuscheln viel besser angekommen. Sie wollen es noch heute ständig vorgelesen bekommen. Mir hängt es mittlerweile zum Hals raus, aber das Buch ist der Kracher bei den Kids. Bei dir ist es ja nicht so angekommen, aber im Gegensatz zu "Dummer Schnuffi" habe ich bis jetzt noch kein Kind bei uns gefunden, dass es nicht mochte.
      Ich hoffe es wird noch mehr solcher KinderbuchVerlosungen geben, da es bei uns echt schlecht mit Büchern steht. Dafür ist einfach kein Geld da. Außerdem haben die Kids auch immer Spaß an den Aufgaben, die gestellt werden bei der Challenge.
      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
    3. Wow, das finde ich jetzt sehr interessant, wie die verschieden alten Kinder darauf reagiert haben!
      Ja die Tuschelmuscheln waren jetzt auch nicht sooo meins, aber besser als Schnuffi. Das mit dem ganz großen Dino finde ich von diesen Pingpongbüchern bisher am besten. (Habe aber auch nur die 3 gelesen).
      Ja ich finde die Lesechallenges auch super! Meine Tochter hat immer viel Spaß dabei und freut sich auf ihre Urkunde :D
      Ich finde es übrigens echt toll, dass du für die Kinder da mitmachst! Bücher sind für Kinder ganz wichtig finde ich.

      Lg
      Niniji

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! :)