06.03.2012

Gedankensalat: Oh(r) wie schön!

Endlich endlich endlich sitzen meine Ohren nicht mehr auf dem Trockenen: ich habe meine neuen InEarKopfhörer bekommen. Was bin ich froh!
Bei meine alten Philips war eine Seite ausgefallen (wie ich sowas hasse...) und seit dem habe ich nun monatelang meine noch älteren Sony Kopfhörer getragen. Solche die man sich in die Ohrmuschel legt.
Das war echt gruselig, grauenhaft, schlimm! Erstens haben mir nach kürzester Zeit die Ohren geschmerzt und ausserdem waren die soooo leise. Ich konnte meine Hörbücher nur unter voller Lautstärke hören und bei Umgebungsgeräuschen musste ich sie mir ans Ohr drücken. Da merkt man erstmal, wie laut so manch ein alter Autobahnbelag ist. Faszinierend und nervig ;)


Naja nun habe ich ein Schnäppchen gemacht und ab sofort stecken neue von Logitech in meinem Ohr. Nach meinen ersten Tests bin ich absolut zufrieden. Sie drücken nicht, die Musik ist laut genug und klingt "prima". Naja bin ein absoluter Noob auf dem Gebiet der Klangqualität, aber ich finde es ok und das ist die Hauptsache ;)

Hach ich freu mich! Nun kann ich damit ganz entspannt "Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs (HÖRPROBE) fertig hören. Ich empfehle sowieso jedem Hörbücher über Kopfhörer zu hören. Letztens hatten wir das Thema bei den Kommentaren.
Ich persönlich lasse mich sonst viel zu schnell ablenken und meine Gedanken driften um einiges schneller ab. Wenn ich den Sprecher aber direkt in meinem Ohr sitzen habe, passiert mir das viel seltener und man "steckt" quasi in der Geschichte drin.
Nur wenn mich ein Hörbuch extrem fesselt, geht das auch laut. Z.B. "Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer (HÖRPROBE) habe ich teilweise über meine iPod-Dockingstationbox gehört.
Das Hörbuch kann ich übrigens sehr empfehlen! Für alle, die mal in die Welt der Hörbücher reinschnuppern möchten - traut euch! :)
Ihr könnt euch aber auch gerne Anregungen in meiner Hörbuchrubrik holen.
Mein erstes Hörbuch war übrigens damals "Die purpurnen Flüsse" von Jean-Christoph Grangé (HÖRPROBE). Und das, obwohl ich gar kein Krimifan bin. Aber es hat funktioniert - hat mich zum Hörbuch hören angefixt ;)

So ich geh mich nun weiter freuen und schließe mal ausnahmsweise mit einem Lied. Und zwar dem Oscar-, Golden Globe- und Glammyawardnominierten und Satellite Award prämierten "Time" von Hans Zimmer. Die PERFEKTE Untermalung eines tollen Science Fiction. Hach sowas sollte es auch als Buch geben...

Kommentare:

  1. Mein Freund hört die Lieder von Hans Zimmer zu "Inception" rauf und runter. Neben den Liedern ist er bzw. sind wir auch ein große Fans des Films. Die Musik ist einfach nur grandios :D Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen neuen Ohrhörmuschelchen :D

    Liebe Grüße!
    Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Saskia: Danke! :D Ja der Film ist wirklich ganz große klasse!

      Löschen
  2. Oooh die Farbe ist ganz toll *_*
    Ich musste letztens auch wieder von InEar auf normale Kopfhörer umsteigen. Puuuuh stellenweise hab ich auf der Hauptstraße gar nichts gehört. :-(

    Das ist ja lustig XD ich habe ebenfalls einmal versucht einem Hörbuch über der Docking-Station zu folgen.. das war ein Reinfall =/

    Ich bin auf deine Rezi zu "Die Insel der besonderen Kinder" gespannt. Das Buch liegt schon auf meinem SuB ;)
    Liebe Grüße!
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah! Ein Glück - ich dachte schon ich wäre schwerhörig :) Aber wenn es anderen auch so geht, bin ich ja beruhigt ;)
      Die Insel der besonderen Kinder habe ich gerade fertiggehört. Muss es erst ein wenig sacken lassen, dann kommt die Rezi. :)
      LG
      Niniji

      Löschen
  3. Oh schicke Kopfhörer.. man kann sich ja sogar welche bei Hörgerätakusikern ganz für sein Ohr anpassen lassen.. das kostet natürlich auch etwas, aber eine Freundin ist Hörgeräteakustikmeisterin und hat die natürlich selber und ist auch ganz begeistert :).

    Ich hab noch kein Hörbuch probiert, aber ich werde es nach dem letzten Gespräch wirklich machen, muss mir nur eins aussuchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas geht auch? Das wusste ich gar nicht! Oh die liegen/stecken bestimmt ganz toll im Ohr *träum* Allerdings stelle ich mir das richtig teuer vor...

      Wähle weise! hihi Davon hängt viel ab. Am besten du nimmst ein ungekürztes (erspart Frust) und hörst dir vorher die Hörprobe an, ob dir der Sprecher zusagt. Mein Lieblingssprecher ist Simon Jäger, der liest einfach göttlich! :D

      Löschen
    2. Japp sowas geht :).. kannst ja mal hier schauen : http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-6287.html

      Es ist vll dann teuer, aber sie sind dem Ohr 100% angepasst, dass ist sicher nochmal besser als normale Kopfhörer :)).

      hihi okay ich werde versucehn weise zu wählen!

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! :)