12.10.2011

Rezension zu "Die Stadt der verschwundenen Kinder" von Caragh O'Brien

Caragh O'Brien - Die Stadt der verschwundenen Kinder 


ISBN: 978-3-641-06043-5
eBook
€ 13,99 [D]
Erscheinungstermin:

28. Januar 2011
Sag mir, wo die Kinder sind

Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird …


Birthmarked


Langsam drehte er sich wieder zu ihr um und sagte mit leerem Blick: "Du hast immer eine Wahl, Gaia. Du kannst immer Nein sagen." Seine Stimme klang seltsam hohl. "Sie können dich dafür töten, aber du kannst Nein sagen."
eBook S.308, Kapitel 10

Wow! Was für ein Buch!
Man blättert es auf und ist hoffnungslos verloren. Im positiven Sinne. Ich bin geradezu in einen Lesesog geraten.
Die Kapitel haben eine angenehme Kürze, so dass sie sich sehr gut lesen lassen. Auch Kapitelüberschriften sind vorhanden, was man ja heutzutage selten erlebt.

Ich liebe ja Dystopien und hier kam ich voll auf meine Kosten.
Die Charaktere sind so liebevoll ausgearbeitet, man kann sich unheimlich gut in sie hineinversetzen. Ein wesentlicher Faktor hierfür ist auch die sprachlich sehr gute Umsetzung.

Was ich besonders schön fand war das erste Aufeinandertreffen der beiden Protagonisten. Man weiß nicht genau, was da abläuft, aber es liegt etwas hauchzartes, fast nicht greifbares zwischen ihnen in der Luft. Den Leser so etwas spüren zu lassen - ohne es direkt anzusprechen - ist für mich Kunst. Ich bin begeistert!

Die Autorin schafft es zudem in den allermeisten Fällen die Charaktere so agieren zu lassen, dass man Szenen als Leser unheimlich schwer vorausahnen kann. Was die Spannung teilweise enorm erhöht.

Mir hat schon lange kein Buch mehr so gefallen und mich gefesselt wie dieses!
Wehmütig bin ich am Ende angelangt und leide nun so lange an Entzug bis die Fortsetzung am 20. Februar 2011 endlich veröffentlicht wird.

Zum Titel möchte ich noch anmerken, dass der englische "Birthmarked" viel viel besser passt!
Und das Cover ist zwar sehr hübsch, aber einen Bezug zum Buch hat es leider nicht.

Von mir bekommt das Buch 5 Sterne +! Das ist eine ganz besondere Auszeichnung für hervorragende Bücher, die es in den kleinen Kreis meiner ewigen Bestenliste schaffen.

Meine Empfehlung:
Kurz und knapp: Unbedingt lesen!!!

  

Kommentare:

  1. Hi Niniji!

    Du wolltest doch wissen, wie ich Hapes Buch finde, hier ist der Link zur Rezi: http://diebuechertante.blogspot.com/2011/10/gelesen-ich-bin-dann-mal-weg-von-hape.html

    Hätte nicht gedacht, dass ich das Buch so verschlinge, mir hats, ebenfalls wider erwarten, sehr gut gefallen! :o)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. tolle Rezi, danke
    Das Buch steht schon eine Weile auf meiner Wunschliste, nach deiner Rezi rückt es dort jetzt auf jeden Fall etwas nach vorn ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Hab gerade deinen Blog entdeckt und bin gleich Leser geworden, weil ich ihn so toll finde! :)
    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbei schauen würdest:
    http://meine-lesewelt.blogspot.com/
    (Mein Blog ist noch ziemlich neu :D)
    Ganz liebe Grüße, Selina <3

    AntwortenLöschen
  4. Bin grad über deinen Blog und diese Rezi gestolpert.
    Das Buch hat mir auch super gefallen und ich war extrem positiv überrascht :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! :)